Im Januar diesen Jahres gründete ich die XING-Gruppe gastroexpérience la saxe, mit dem Hintergrund, Gastronomen aus Sachsen zusammenzuführen und um einen Platz zum Erfahrungsaustausch zu schaffen. Um neue Mitglieder für meine Gruppe ausfindig zu machen, richtete ich einen Suchagenten bei XING ein, der mich wöchentlich über Neuanmeldungen aus der Branche informieren sollte. Woche für Woche bekam ich nun eine Mail von der Businessplattform – nur neue Mitglieder aus der Gastro-Branche waren keine dabei.

Das verwunderte mich schon sehr, nachdem man Meldungen wie diese und diese überall zu lesen und zu hören bekam. Also machte ich mir die Mühe und suchte nach Neuanmeldungen für jedes einzelne Bundesland in den letzten 30 Tagen. Das Ergebnis war dieses:

xing

Und hier frage ich mich nun, ist der Gastronom von heute in die Welt des Onlinenetzwerkens noch nicht vorgedrungen, fehlt ihm die Zeit oder bevorzugt er eher die klassische Variante?

CO

Genau zum 1. Geburtstag der Community Oberlausitz am 25. September 2008 fand die Feier aus gegebenem Anlass im König-Albert-Bad in Löbau statt.

Bereits zum 4. Mal seit der Gründung vor einem Jahr rief Initiator Steffen Klaus zum geselligen Plausch auf. Zahlreiche Teilnehmer folgten wie auch bei den letzten Veranstaltungen (hier und hier) der Einladung.

Für die musikalische Umrahmung sorgte Sängerin Dorothee Müller aus Dresden. Die Ankündigung, sie sei die Katie Melua für Deutschland, konnte gar nicht zutreffender sein. Eigens für diesen Anlass entwarf Arielle Kohlschmidt von „blendwerck“ eine Illustration, die als Titelbild für die am Abend vorgeführte Diashow mit Bildern der letzten Veranstaltungen diente. Kathleen Mangatter von „Model for a day“ hielt die besten Eindrücke für uns fest.

2908719051 c88fc8218d m 2909570664 bd26476022 m

Gleich zwei Geburtstagstorten traten die Reise nach Löbau an und erfreuten damit die Gemüter. Ob nun allerdings das Prachtstück der Bäckerei Schwerdtner unter Leitung Wicky Löfflers oder das der Wirtschaftsjunioren Görlitz das Rennen im Geschmackstest machte, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

2889753377 62a39416da mKulinarisch verwöhnt wurden wir vom Team des König-Albert-Bad mit kleinen Häppchen für zwischendurch.

So ging ein feierlicher Abend mit interessanten Personen und netten Gesprächen dem Ende entgegen. Vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation sowie die vielen Geburtstagsglückwünsche.

771e201ed3dac00f0b580c743a867970 gGenau vor einem Jahr hatte Steffen Klaus die Idee von einer Community für die Oberlausitz. Ziel sollte es sein, vor allem die Oberlausitz bekannter zu machen und den Unternehmen aus unser Region eine Plattform zur Verfügung zu stellen, in der sie sich kompetent und professionell vorstellen können.

Am 25. September 2007 war es dann soweit und die Community Oberlausitz wurde gegründet. Viele Prominente aus Wirtschaft und Politik, wie bspw. Heinz Eggert fanden sich bereits in der Gründungsphase ein.

Mittlerweile zählt die Community über 770 Mitglieder und ist damit die größte Business-Organisation der Oberlausitz.

„Viele Weggezogene halten über diese Gemeinschaft den Kontakt zur alten Heimat“,

sagt Steffen Klaus, der Initiator und Moderator dieser Gruppe.

„Die Mitglieder sind begeistert über diese Möglichkeit und nutzen vor allem die regelmäßig stattfindenden Treffen für den kommunikativen Austausch oder zum persönlichen Kennenlernen.“

koenig-albert-bad startseite-linksbrunnenzimmerfoyer

Community Oberlausitz meets König Albert

Am 25. September 2008 lädt die Community zu Ihrer Jubiläumsveranstaltung in das schöne König-Albert-Bad in Löbau ein. Löbau wurde gewählt, weil es unmittelbar in der Mitte der Oberlausitz liegt und so eine schnelle Verkehrsanbindung für alle gewährleistet ist.

Als Highlight des Abends wird die Sängerin Dorothee aus Dresden den Abend musikalisch umrahmen. Sie hat den offiziellen Song zu den Bob-Weltmeisterschaften 2007/2008 in Kanada gesungen. Neben zahlreichen interessanten Gästen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Bereits im Februar diesen Jahres richtete das Team des König-Albert-Bades unter Leitung von Constanze Reinsch ein Networking-Treffen der Community aus. Ich bin gespannt, ob das Haus steigerungsfähig ist und ein würdiger „Austragungsort“ bleibt.